SAISON 2015/2016

Es ist vollbracht – Meister!

Zum letzten Spieltag der E-Jugend-Saison lud der TSV Eningen als Gastgeber ein. Als Tabellenführer musste ein Sieg her, um gegen den Zweiten SV Bondorf die Meisterschaft zu sichern. Schon in der ersten der drei Spielformen wurde deutlich, dass es ein Duell auf Augenhöhe werden würde. Zunächst ging es beim Handball um Punkte. Letztlich behielten die Eninger glücklich die Überhand; da bei der E-Jugend die Anzahl der Torschützen mit der Zahl der Tore multipliziert wird, war ein Torschütze mehr als der Gegner letztlich ausschlaggebend. Auf die Koordinationsübungen bereiteten sich die Eninger Jungs bereits im Training vor. So wurde diese Spielform dank dem großen Kampfgeist des TSV etwas deutlicher gewonnen. Mit diesem zweiten Teilsieg war schon alles entschieden, die Jungs von Trainer Moritz Fischer standen bereits als Sieger der Partie und somit als Meister fest. Dennoch gaben die E-Jugendlichen beim Aufsetzerballspiel nochmal alles. Auch hier entwickelte sich wieder ein Duell auf Augenhöhe, dass die Eninger wieder knapp für sich entscheiden konnten. Mit diesem Sieg krönten die Jungs eine hervorragende Saison und durften sich völlig verdient über den Meistertitel freuen. Vier Siege in vier Spielen machen Lust auf mehr, der Großteil der Jungs wird sich kommende Saison allerdings in Richtung D-Jugend verabschieden. Doch auch hier hoffen wir auf spannende und erfolgreiche Spiele.

Es spielten: Paul Ebert, Anton Schneider, Constantin Wienss, Lowis Englert, Samuel Hipp, Nils Weisbeck.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Meisterschaft zum Greifen nah

Die E-Jugend-Handballer des TSV Eningen eilen von Sieg zu Sieg. Doch am dritten Spieltag gegen den TV Großengstingen war schnell klar, dass dieser Gegner nicht nach Belieben dominiert werden kann. Im Koordinationswettbewerb mussten sich die Eninger nur ganz knapp geschlagen geben. Beim Aufsetzerball wurden die Jungs zunächst von bizarren Regeln des gastgebenden SV Bondorf ausgebremst, die so vom Verband nicht vorgegeben sind. Im Laufe des Spiels gewöhnten sich die Eninger aber auch an diese Regeln und fuhren letztlich einen relativ ungefährdeten Sieg ein. Also hieß es beim letzten Spiel: Alles oder Nichts! Was wäre für diese Situation passender als ein Handballspiel? Die Zuschauer bekamen einen unglaublich spannenden Fight zu sehen. Engstingen und Eningen lieferten sich einen Schlagabtausch auf Augenhöhe, der bis zum Ende spannend blieb. Sämtliche Spieler von beiden Mannschaften warfen mindestens ein Tor. Das Endergebnis fiel letztlich doch einigermaßen deutlich für Eningen aus. Aber so klar wurde die Partie keinesfalls dominiert. Das Ergebnis wurde durch das Nichtaufführen von Toren im Spielbericht leider verfälscht. Dennoch hatte sich der TSV diesen Sieg redlich verdient. Dank der zwei Punkte bleiben die Eninger Jungs weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz.

Am 21.2. kommt es für den TSV Eningen nun zum abschließenden Heimspieltag in der Sporthalle Arbachtal. Dabei kommt es zum direkten Duell mit dem Zweiten aus Bondorf. Der Sieger der Begegnung holt sich den Meisterschaftstitel.

Es spielten: Paul Ebert, Hannes Hoss, Anton Schneider, Constantin Wienss, Nils Weisbeck, Samuel Hipp.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zweiter Sieg für Eninger E-Jugend

Beim zweiten Spieltag in der Pfullinger Kurt-App-Halle ging es für die Eninger Jugendhandballer gegen Gastgeber JSG Echaz-Erms. Zunächst maßen sich die Jungs in der Koordination. Trotz einer verbesserungswürdigen Leistung setzten sich die Eninger Jungs knapp durch. Beim darauffolgenden Parteiball war die Eninger Überlegenheit dafür umso deutlicher zu sehen. Mit einer cleveren Verteidigung und schönen Spielzügen kam der TSV ein ums andere Mal zum Erfolg. Zum krönenden Abschluss wurde noch Handball gespielt, auch hier zeigte sich Eningen von seiner besten Seite und fuhr einen deutlichen Sieg ein. Nach zwei Siegen in zwei Spielen führt der TSV Eningen nun sogar die Tabelle an.

Es spielten: Paul Ebert, Samuel Hipp, Hannes Hoss, Constantin Wienss, Anton Schneider, Lowis Englert, Nils Weisbeck.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sieg in Unterzahl

Obwohl die E-Jugend des TSV Eningen beim ersten Spieltag in Reutlingen gerade einmal zu viert antraten, blieben die Jungs am Ende siegreich. Beim Handball ließ der Gegner der SG H2Ku Herrenberg zu Beginn fairerweise ebenfalls einen Spieler weniger auflaufen. Dadurch zeigte sich die spielerische Dominanz der Eninger Jungs umso deutlicher. Bei den Koordinationsübungen setzten sich die Jungs von Trainer Moritz Fischer nur ganz knapp durch, damit war der Gesamtsieg des Spieltages aber bereits besiegelt. So ließ man den Gegner beim Turmball gar mit zwei Kindern mehr antreten. Doch trotz des klaren Nachteils war Eningen stets auf der Hut, agierte meist sehr clever und verlor letztlich nur mit einem Punkt.

Es spielten: Paul Ebert, Constantin Wienss, Anton Schneider, Samuel Hipp